Auslandserfahrung Sammeln


Warum ist Auslandserfahrung so wichtig?

Was hat Bildung und Lernen mit einem Auslandsaufenthalt gemeinsam? Für viele Arbeitgeber, insbesondere Personalabteilungen größerer Unternehmen, ist die Auslandserfahrung in Form von Freiwilligenarbeit, Auslandspraktika, Sprachkursen oder Work and Travel Programmen mittlerweile zu einem wichtigen Kriterium für die Anstellung geworden. Beim Auslandserfahrung Sammeln geht es den Recruitern nicht nur um fremdsprachliche Aspekte, sondern auch um die Tatsache, dass ein Auslandsaufenthalt den eigenen Horizont erweitert, und junge Menschen offener, selbstbewusster, engagierter und anpassungsfähiger ins Berufsleben einsteigen lässt. Denn für eine Zeit lang die gewohnte Umgebung zu verlassen und vielleicht sogar in ein entwicklungsbezogen weniger privilegiertes Land zu gehen, bedeutet, sich anzupassen und zu lernen, mit neuen, ungewohnten Situationen umzugehen. Diese "Soft Skills" der Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und des kulturellen Verständnisses sind heute aus dem Arbeitsleben, gerade international operierender Unternehmen, nicht mehr wegzudenken, Mehr dazu in unserem Blogartikel Gap Year nach dem Schulabschluss - mehr als nur reisen.

Wer nicht ein ganzes Jahr zwischen Abitur und Studienstart- bzw. Ausbildung ins Ausland gehen möchte, kann ebenso an einem kürzeren Auslandsprogramm teilnehmen. Die Sommermonate zwischen dem Abitur und dem Studienstart im Wintersemester eignen sich besonders dafür, einige Wochen oder Monate Erfahrungen im Ausland zu zusammen.

Gapforce bietet kürzere, strukturierte Auslandsaufenthalte an z.B. kombinierte Programme zwischen 2 Wochen und 5 Monaten an, welche individuell gestaltbar sind und oft neben verschiedenen Freiwilligenprojekten auch Sprachkurse und Expeditionen enthalten. Viele der Programme und Projekte ermöglichen es den Teilnehmenden in verschiedene Berufsbereiche hinein zu schnuppern, zum Beispiel in die (Meeres-)Biologie, Medizin oder Entwicklungszusammenarbeit - Nennenswert sind hier zum Beispiel unser Marine Conservation Programm in Kollaboration mit dem Bahamas National Trust, das Orang-Utan Protection Programm in Sumatra oder unser South America Explorer durch Peru und Ecuador, inklusive Sprachkurs und Projektarbeit.